Ippon Girls-Lehrgang mit Szaundra Diedrich  

08.12.2018 - 9:30 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   

Landesliga  

24.11.2018 - 15:30 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   

   
   
   

2016 10 21 Talent Camp NWJV Judoka Rauxel

Ida Hof zum Berge, Tasnim Hida und Jana Koch nahmen vom 18.-21.10. in der Sportschule Hennef am NWJV Talentcamp der U15 teil.
Judoka der Jahrgänge 2002, 2003 und 2004 aus ganz Nordrhein Westfalen verbrachten hier ihre Ferien auf der Judomatte.


Geschrieben von Ida Hof zum Berge:

"Am 18.10. fuhren Jana, Tasnim und ich nach Hennef ins NWJV Talentcamp. Wir wohnten in 3er oder 4er Zimmern in der Nähe der Judohalle. Jeden Tag hatten wir zwei 2 stündige Trainingseinheiten mit den beiden Landestrainern Frank Urban und Eddi Matijass. Das Aufwärmen wurde immer mit vielen turnerischen Elementen gestaltet, was sehr viel Spaß gemacht hat. Morgens hatten wir Training mit Techniken im Stand und abends mit Techniken im Boden. Bei diesen Trainings haben wir unsere Techniken sehr verbessert und viel gelernt. Wir machten natürlich auch viele Randoris, was uns die Möglichkeit gab auch mal mit anderen Judokas aus ganz NRW zu kämpfen. An einem Tag trainierte uns Olympiateilnehmer Marc Odenthal, von dem wir uns im Anschluss auch Autogramme holten. Jeden Abend konnten wir uns für eine Sportart entscheiden z.B. für Schwimmen, Turnen oder Fußball. Am 3. Abend veranstalteten wir eine Talentshow, bei der teilweise auch sehr lustige Auftritte waren. Jeden Morgen um 7 Uhr hatten wir die Möglichkeit zu joggen oder Uchi komis zu üben. In unserer Freizeit, aber auch beim Training, fanden wir viele neue Freunde mit denen wir viel Spaß hatten. Mir hat das Talentcamp sehr gefallen und ich freue mich schon aufs nächste Jahr."


Geschrieben von Jana Koch:

"Wir waren ungefähr 90 Teilnehmer beim Camp und wurden in 3er und 4er Zimmern untergebracht. Jeden Tag gab es 2 Judoeinheiten: Nach dem Frühstück von 10-12 Uhr und nach dem Mittagessen von 15:30-17:30Uhr. Am ersten Tag hatten wir nur eine Einheit, da haben wir Boden gemacht. Am Abend konnten wir wählen zwischen Fußball und Turnen / Akrobatik. Am 2. Tag habe ich zum Frühsport Uchi-komis gemacht. Die erste Judoeinheit haben wir mit Uchi-mata angefangen und zum Ende hin Randoris gemacht. Ich fand es sehr gut mit vielen verschiedenen Leuten Randori zu machen. Während der 2. Judoeinheit haben wir Juji-gatame vertieft und den Hebel aus verschiedenen Lagen geübt. Beim Abendsport konnten wir wieder wählen: Fußball, schwimmen oder Gürtelhockey/Rugby. Dies war mein liebster Abendsport. Ich habe Rugby gespielt und es hat total viel Spaß gemacht. Das sollten wir mal beim Training machen. Der 3. Tag startete erneut mit Frühsport und es gab wieder die Judoeinheiten mit Stand- und Bodentechniken. Da haben wir Übergänge vom Stand in den Boden geübt und diese auch mit Juji-gatame beendet. Da heute der letzte Abend war, ist der Sport ausgefallen und wir haben dafür eine Talentshow gemacht. Die war richtig lustig und cool. Es gab viele verschiedene Gruppen, die witzige oder sportliche Sachen vorgeführt haben. Am letzten Tag konnten wir morgens noch Zirkeltraining machen - mussten wir aber nicht. Bei der letzten Judo-Einheit wurden wir von Olympiateilnehmer Marc Odenthal trainiert. Ich fand es toll, dass er sich die Zeit genommen hat, um uns zu trainieren. Danach wurden wir von unseren Eltern abgeholt und ich freue mich schon auf das nächste Jahr."

 

Geschrieben von Tasnim Hida:

Auch in diesem Jahr habe ich mich riesig auf das Talentecamp in Hennef gefreut.
In den Herbstferien (am 18.10.2016) ging es dann endlich los - ich konnte es kaum erwarten...

Nach der zweistündigen Autofahrt haben wir in der Sportschule eingecheckt und die Zimmeraufteilung vorgenommen. Ich habe mir das schöne, neu renovierte Zimmer mit meinen Judo-Freundinnen, welche ich vom Stützpunkttraining in Witten und vom letzten Talentecamp kenne, geteilt und wir hatten sehr viel Spaß.

Um 15:00 Uhr ging es direkt los zur ersten Trainingseinheit. Die Trainingsstunden wurden von Frank Urban und Eddi Mattijass geleitet.

Unser Plan für die drei Camptage war sehr straff gestaltet, er bestand aus Frühsport, Frühstück, Training, Mittagessen, Training, Abendessen und Abendsport. Als Frühsport habe ich zwei mal das Joggen und einmal das Zirkeltraing gewählt.

Die Abschlussfeier stand unter dem Motto "Hennef sucht das Supertalent" hier hat sich unsere Gruppe mit 9 Mädels für einen Cupsong entschieden, es war ein sehr lustiger Abend mit ganz vielen tollen Auftritten

Ein besonderes Highlight war für mich, dass wir mit dem Olympiakämpfer Marc Odenthal trainieren durften und dass er mich auserwählt hat, den erlernten Osoto-Gari vor allen vorzuführen, hat mich sehr stolz gemacht.

Das Talentecamp war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg, ich habe sehr viel gelernt und konnte mich in der kurzen - jedoch lehrreichen Zeit - gut weiterentwickeln. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten.

   

Ippon Girls-Lehrgang mit Szaundra Diedrich

08.12.2018 - 9:30 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   

   
   

Landesliga

24.11.2018 - 15:30 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   
   
Copyright © 2018 Judoka Rauxel e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Judoka Rauxel e.V.