Ippon Girls-Lehrgang mit Szaundra Diedrich  

08.12.2018 - 9:30 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   

   
   
   

2 knappe Niederlagen mussten unsere Männer beim heutigen Heimkampf hinnehmen. Jeweils 3:4 unterlagen sie den Teams des DSC Wanne-Eickel und des STV Soest. Dabei mussten die Rauxeler drei Ausfälle kompensieren. Pascal Steppuhn und Marcel Drubba konnten verletzungsbedingt nicht antreten, Schwergewicht Dennis Klaebe musste leider arbeiten.
Gegen den DSC Wanne-Eickel ging Tilo Spiekermann (-90kg) überraschend mit Wazari für eine Kontertechnik in Führung. Leider konnte er diesen Vorsprung nicht halten und unerlag. Nach 12 Sekunden war die Partie im Schwergewicht (+100kg) für Gerd Vogler zu Ende. Seinem ca. 30kg schwereren Gegner konnte er nichts entgegen setzen. Ricardo Drath (-73kg) kämpfte engagiert, unterlag aber seinem erfahreneren Konkurrenten. Anselm Spiekermann (-100kg) machte anschließend kurzen Prozess und zwang seinen Gegner schon nach kurzer Zeit mit einem Würger zur Aufgabe. Pascal Gabisch (-66kg) ging nach seinem ersten Uchi-mata-Ansatz (Schenkelinnenwurf) mit Wazari in Führung. Dann geriet er in einen Haltegriff, aus dem er sich mit größter Anstrengung befreien konnte. Leider kostete das zu viel Kraft und Pascal wurde noch mit einem Schulterwurf erwischt und verlor. Oleg Sanogrin (-60kg) punktete kampflos. Obwohl die Mannschaftspartie schon verloren war, gab Marco Tempel (-81kg) im letzten Kampf noch einmal alles. Kurz vor Ablauf der Kampfzeit bezwang er seinen Gegner mit Tomoe-nage (Mitfalltechnik).
Der Mannschaftskampf gegen den STV Soest startete mit einem Ippon-Sieg von Tilo (-90kg). Er legte seinen Konkurrenten mit einer Kontertechnik auf den Rücken. Gerd (+100kg) gestaltete seine Partie lange offen, unterlag aber. Auch Ricardo (-73kg) machte es seinem Gegenüber schwer, konnte aber letztendlich auch nicht punkten. Anselm (-100kg) entschied auch diese Begegnung für sich. Er warf seinen Gegner mi tO-uchi-gari (Innensichel) Ippon. Den schnellsten Kampf des Tages absolvierte Pascal (-66kg). Nach 6 Sekunden lag sein Konkurrent durch einen Schenkelinnenwurf auf der Matte. Oleg (-60kg) ging mit Wazari für Tomoe-nage in Führung. Ein weiterer Tomoe-nage-Angriff wurde dann aber vom Soester Kämpfer abgewehrt,Oleg geriet in einen Haltegriff und verlor. Beim Stand von 3:3 ging Marco (-81kg) auf die Matte. Beide Judoka kassierten mehrere Strafen, wobei Marco stets in Führung lag. Nach einem zu offensiven Angriff verlor Marco aber leider noch.
Zur Zeit belegen die Rauxeler Männer den 6. Platz in der Landesliga Arnsberg.
Beim letzten Kampftag am 07.11. in Hamm treffen sie dann noch auf die Teams JC Pelkum-Herringen (1. Tabellenplatz) und TUS Iserlohn (2. Tabellenplatz).

(Tabelle und Ergebnise)

   

Ippon Girls-Lehrgang mit Szaundra Diedrich

08.12.2018 - 9:30 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   

   
   
   
Copyright © 2018 Judoka Rauxel e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Judoka Rauxel e.V.