Auch diese Jahr haben wir wieder mit den Judoka aus Wattenscheid eine Kampfgemeinschaft gebildet und das hat sich wieder gelohnt. Unsere Jungs U14 errangen den Titel und unsere Mädchen U14 wurden Vize-Meister.

In der ersten Runde war der Dortmunder BSV unser Gegner und dieser wurde deutlich mit 7:1, 70:10 besiegt. Michael Bak (+55kg), Philip Müller (-43kg), Daniel Hesse (-50kg),Philip Schlag (-37kg) und Daniel Klüber (-46kg) sorgten mit schönen Techniken für den deutlichen Sieg. Die letzten Punkte wurden kampflos von Hendrik Kolbrink (-40kg) und Thorben Sauer (-34kg) geholt. Den Ehrenpunkt erzielten die Dortmunder kampflos -55kg, da wir diese Gewichtsklasse nicht besetzen konnten.
Im Halbfinale hieß der Gegner dann KG Lüner SV/1.JJJC Lünen. Die Lünener konnten alle Gewichtsklassen besetzen und so lagen wir mit 0:1 hinten. Michael Bak (+55kg), Daniel Klüber (-43kg), Hendrik Kolbrink (-40kg),  Philip Schlag (-37kg), Daniel Hesse (-50kg), Stephan Samson (-34kg) und Philip Müller (-46kg) konnten an ihre starken Leistungen aus der 1. Begegnung anknüpfen und zogen mit dem deutlichen Sieg 7:1, 70:10 in das Finale ein.
Nun musste der JC Holzwickede geschlagen werden, um die Bezirksmannschaftsmeisterschaft zu gewinnen. Dies gelang wieder mit 7:1, 70:10. Michael Bak (+55kg), Philip Müller (-43kg), Hendrik Kolbrink (-40kg),  Philip Schlag (-37kg), Daniel Hesse (-50kg), Stephan Samson (-34kg) und Daniel Klüber (-46kg) sorgten für den deutlichen Finalsieg.
Zur KG Judoka Wattenscheid/Judoka Rauxel gehören: Stephan Samson, Thorben Sauer (-34kg), Justus Dann, Philip Schlag (-37kg), Jan Will, Hendrik Kolbrink (-40kg), Rene Braun, Daniel Klüber, Philip Müller (-43kg), Daniel Hesse (-50kg) und Michael Bak (+55kg).
Da die KG Judoka Wattenscheid/Judoka Rauxel in der 1. Runde ein Freilos hatte, starteten die Mädchen sofort im Halbfinale gegen den TUS Lendringsen, der sich überraschend gegen den DSC Wanne-Eickel durch setzte. Trainer Heinz-Jürgen entschied sich für eine Aufstellungsvariante, in der er mehrere Kämpferinnen höher setzte, um möglichst viele Gewichtklassen abzudecken. Natalie Gabisch (-36kg) sorgte nach voller Kampfzeit mit einem Yuko-Vorsprung für die 1:0 Führung. Victoria Crede (-52kg) kämpfte energisch, konnte aber den Gewichtsvorteil nicht kompensieren und unterlag 1:1. Annika Hof zum Berge (-40kg) siegte mit einem Haltegriff 2:1. Isabelle Wachsmann (-44kg) erarbeitete sich einen Haltegriff und es stand 3:1. Leonie Hof zum Berge (-48kg) konnte lange Zeit ihre Begegnung offen gestalten, musste sich dann doch durch Haltegriff geschlagen geben 3:2. Gianna Lietz (-33kg) erhöhte mit einem weiteren Sieg auf 4:2. Melanie Pelzing (+57kg) holte kampflos den Punkt zum 5:2, 45:20 Endstand. Damit standen auch die Mädchen im Finale gegen den Favoriten aus Witten.
Die gleiche Taktik sollte auch den Sieg gegen Witten bringen, leider hatte Heinz-Jürgen Koch sich verschätzt.  Lediglich Annika Hof zum Berge (-40kg) mit einem Blitzsieg durch eine Außensichel und Natalie Gabisch (-36kg) kampflos konnten für unsere Kampfgemeinschaft punkten, Endstand 2:5, 20:50.
Zur KG Judoka Wattenscheid/Judoka Rauxel gehören: Linda Kuhweide, Gianna Lietz (-33kg), Natalie Gabisch (-36kg), Annika Hof zum Berge, Sabrina Schäfer (-40kg), Leonie Hof zum Berge, Isabelle Wachsmann (-44kg), Victoria Crede (-48kg), Sabine Gutman und Melanie Pelzing (+57kg).

   

   
   
   
Copyright © 2018 Judoka Rauxel e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Judoka Rauxel e.V.