Ippon Girls-Lehrgang mit Szaundra Diedrich  

08.12.2018 - 9:30 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   

   
   
   

Beim Bezirksturnier in Kamen startete Charline Gerwert zum ersten Mal in der höheren Gewichtklasse -48kg und erkämpfte sich prompt den 1. Platz. Aufgrund der Teilnehmerzahl wurde das System "Jeder gegen jeden" gekämpft, wobei Charline alle 4 Begegnungen gewinnen konnte. Mit Ude-garami (Beugehebel) holte sie den ersten Sieg. Anschließend demonstrierte Charline einmal mehr ihre Stärke im Stand und schickte ihre Konkurrentin mit ihrer Spezialtechnik O-soto-gari (Außensichel) auf die Matte. In die Verlängerung (Golden Score) ging es in der folgenden Partie. Durch ihre enorme Kondition erreichte Charline hier die erste Wertung (Yuko) und gewann. Ihrer Vereinskameradin Isabelle Wachsmann rang Charline ebenfalls eine Yuko-Wertung ab und siegte durch diesen Vorsprung nach Ablauf der Kampfzeit.
Annika Hof zum Berge überzeugte mit einer tollen Leistung, wobei sie besonders im Bodenkampf äußerst stark auftrumpfte, und sich die Goldmedaille -44kg erkämpfte. Nach einem souveränen Ippon-Sieg durch eine Außensichel stand Annika wieder einmal der starken Kämpferin Lisa Martin aus Hattingen gegenüber. Annika kämpfte sehr konzentriert und ging mit Wazari für Ko-soto-gake (kleines Einhängen) in Führung. Anschließend erarbeitete sie sich gekonnt einen Haltegriff. Nach der energischen Befreiung ihrer Gegnerin übernahm Annika diese Bewegung und hebelte sie mit Gyaku-juji-gatame (Leistenstreckhebel) ab. Durch eine starke Umdrehtechnik konnte Annika ihre Konkurrentin im Halbfinale in einen Haltegriff nehmen und schaffte somit den Einzug in den Endkampf. Hier traf sie aufgrund des besonderen Wettkampfsystems erneut auf Lisa Martin. Die Partie wurde eine Wiederholung des ersten Kampfes, denn Annika nutzte wieder die Befreiungsversuche ihrer Gegnerin geschickt aus und siegte mit einem Leistenstreckhebel.
Melanie Pelzing kämpfte in der Gruppe +63kg sehr engagiert und belegte den 2. Platz.
Isabelle Wachsmann (-48kg) kämpfte stark und sicherte sich den 3. Platz, indem sie ihre Gegnerin mit Koshi-guruma (Hüftrad) warf und danach in einen Haltegriff nahm.
Leonie Hof zum Berge gewann ihren Auftaktkampf -44kg mit einer kraftvollen Außensichel. Obwohl sie auch in den weiteren Begegnungen sehr stark und konzentriert kämpfte, schied sie leider durch knappe Entscheidungen vorzeitig aus. Allerdings hat Leonie eine enorme Leistungssteigerung bewiesen und gezeigt, wie gut sie schon geworden ist.
Stephan Samson (-37kg) startete mit einem 6-Sekunden-Sieg durch O-soto-gari. Anschließend musste er leider zwei Niederlagen hinnehmen.
Richard Diesterbeck (-50kg) zeigte einen guten ersten Kampf, verletzte sich dabei aber und musste das Turnier beenden.

   

Ippon Girls-Lehrgang mit Szaundra Diedrich

08.12.2018 - 9:30 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   

   
   
   
Copyright © 2018 Judoka Rauxel e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Judoka Rauxel e.V.