Ippon Girls-Lehrgang mit Szaundra Diedrich  

08.12.2018 - 9:30 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   

   
   
   

Beim 1. Kampftag der Bezirksliga Arnsberg startete die Mannschaft der Judoka Rauxel in Iserlohn mit 2 Siegen und einer Niederlage.
Als erstes stand das Team um Trainer Heinz-Jürgen Koch der Zweitbesetzung des DSC Wanne-Eickel gegenüber. Nach einer Niederlage von Tilo Spiekermann (-81kg) glich Keith Glogau-Hahn (-66kg) mit Ippon für Tani-otoshi (Talfallzug) aus. Marcel Drubba (-90kg) unterlag trotz Wazari-Führung noch, dafür sorgte Jesus Moron (-60kg) mit Ippon für einen Haltegriff für den 2:2 Zwischenstand. Nach dem Sieg von Schwergewichtler Sascha Rarkowski (+100kg), der mit Ko-soto-gake (kleines Einhängen) gewann, und der Niederlage von Pascal Steppuhn (-73kg) stand es 3:3 und der letzte Kampf sollte die Entscheidung bringen. Anselm Spiekermann (-100kg) behielt einen klaren Kopf und beförderte seinen Gegner mit einer Kontertechnik auf die Matte - 4:3 Mannschaftssieg.
Gegen die starken Gastgeber des TuS Iserlohn wollten sich die Rauxeler so gut wie möglich verkaufen, mussten aber eine 2:5 Niederlage hinnehmen. Marco Tempel (-81kg), Keith (-66kg) und Gerd Vogler (-90kg) zeigten starke Kämpfe, konnten aber leider nicht punkten. Pascal Gabisch (-60kg), mit 16 Jahren der Jüngste im Team, machte seine Partie spannend. Durch mehrere mittlere Wertungen wechselte die Führung zwischen den Konkurrenten häufig, bis Pascal seinem Gegner durch seinen energischen Linksgriff eine weitere Strafe aufbürdete, durch die dieser disqualifiziert wurde. Nach Niederlagen von Sascha (+100kg) und Pascal (-73kg) holte Marcel (-100kg) den 2. Punkt durch die vorzeitige Aufgabe seines Gegners.
Die Partie gegen den STV Soest versprach spannend zu werden und begann gleich mit einer äußerst knappen Niederlage von Gerd (-81kg), der nach Ablauf der Kampfzeit mit einer kleinen Wertung hinten lag. Keith (-66kg) setzte dann alles auf Sieg und ging schnell mit Wazari für Ko-uchi-maki-komi (Mitfalltechnik) in Führung. Anschließend erzielte er mit Tai-otoshi (Körperwurf) Yuko und übernahm mit einem Haltegriff. Marcel (-90kg) ließ sich von einem Rückstand nicht beunruhigen, kämpfte konzentriert weiter und warf seinen Gegner mit Uchi-mata (Schenkelinnenwurf) auf den Rücken. Den 3. Punkt erkämpfte Jesus (-60kg) gewohnt souverän mit einer Abtauchtechnik. Sascha (+100kg) unterlag in seiner Partie, ebenso wie Pascal St. (-73kg), der trotz starker Ansätze nicht punkten konnte. Erneut fiel die Entscheidung im letzten Kampf. Marco(-100kg) ging hoch motiviert auf die Matte und dominierte von Anfang an den Kampf. Mit einem Fußfeger erwischte er schließlich seinen Konkurrenten, erzielte Wazari und machte den 4:3 Sieg mit einem Haltegriff perfekt.

   

Ippon Girls-Lehrgang mit Szaundra Diedrich

08.12.2018 - 9:30 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   

   
   
   
Copyright © 2018 Judoka Rauxel e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Judoka Rauxel e.V.