Ippon Girls-Lehrgang mit Szaundra Diedrich  

08.12.2018 - 9:30 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   

   
   
   

2013-12-01Sieg, Niederlage und eine tolle Stimmung im Team - so verlief der 4. Kampftag des Bezirkligateams der Judoka Rauxel

 

Aber auch auf heimischer Matte hatte die 2. Mannschaft der Rauxeler mit Personalproblemen zu kämpfen und so musste Trainer Heinz-Jürgen Koch, der eigentlich nur noch vom Mattenrand aus das Team unterstützt, wieder aktiv ins Geschehen eingreifen.

 

Trotz zwei unbesetzter Gewichtsklassen konnten die Judoka Rauxel aber einen 4:2 Sieg gegen das Judoteam Ostwestfalen verbuchen. Die 3:4 Niederlage gegen den Kodokan Olsberg war denkbar knapp.

 

Nachdem das JT Ostwestfalen mit 5:2 gegen Olsberg gewann, traten die Rauxeler gegen die Sieger an.

Heinz-Jürgen Koch setzte in der ersten Partie (+100kg) schon alles auf Sieg. Mit einem kraftvollen Konter holte er Ippon.

In der Klasse -100kg dominierte Anselm Spiekermann von der ersten Sekunde an den Kampf. Mit Yuko und Wazari für Kontertechniken ging er schnell in Führung. Mit Ippon für Soto-maki-komi machte Anselm dann den Sack zu.

Die Klasse -60kg wurde von beiden Teams nicht besetzt, -90kg wurde kampflos abgegeben.

Lars Kallähn ging nach langer Verletzungspause in der Klasse -66kg wieder auf die Matte. Schon nach wenigen Sekunden wehrte er den Angriff seines Gegners gekonnt ab und beförderte ihn mit Ura-nage auf den Rücken.

Den entscheidenen 4.Punkt holte Ronald Kontek -81kg. Mit seiner Spezialtechnik Seoi-nage links erzielte er Ippon.

Damit war der Mannschaftssieg perfekt und die Niederlage von Thorben Sauer -73kg fiel nicht mehr ins Gewicht - Endstand 4:2.

 

Etwas unglücklich verlief anschließend die Begegnung gegen den Kodokan Olsberg.

Durch die unbesetzten Gewichtsklassen -60kg und +100kg lagen die Rauxeler schon zu Beginn mit 2 Punkten zurück. Heinz-Jürgen und Anselm konnten aber mit ihren Siegen ausgleichen.

Heinz-Jürgen (-100kg) hatte anfangs Probleme aktiv in den Kampf zu kommen, dann nutzte er aber den halbherzigen Ansatz seines Konkurrenten aus und warf ihn mit einem Konter auf die Matte.

Ebenfalls mit einer Kontertechnik erzielte Anselm Ippon. Dem Angriff seines Gegners wich er aus, holte ihn mit einem Te-guruma von den Beinen und warf ihn auf den Rücken.

Lars machte kurzen Prozess und siegte bereits nach 5 Sekunden mit Tani-otoshi.

Da Thorben -73kg trotz großem Einsatz verlor, lag es beim Stand von 3:3 nun in den Händen von Ronald.

Es wurde äußerst spannend, denn beide Athleten kämpften verbissen, blieben aber zu passiv und erhielten jeweils drei Strafen. Dem Olsberger Kämpfer gelang dann aber leider noch ein Ansatz, der ihn mit Yuko nach vorne brachte und die 3:4 Niederlage besiegelte.

 

Die Judoka Rauxel II befinden sich vor dem letzten Kampftag am 7.12. auf dem 7. Tabellenplatz. Dort treffen sie in Herne auf den DSC Wanne-Eickel II (10.) und den SV Derne 49 (6.).

Fotos sind in der Gallery!

   

Ippon Girls-Lehrgang mit Szaundra Diedrich

08.12.2018 - 9:30 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   

   
   
   
Copyright © 2018 Judoka Rauxel e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Judoka Rauxel e.V.