Ippon Girls-Lehrgang mit Szaundra Diedrich  

08.12.2018 - 9:30 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   

   
   
   

2014-03-31

Mit zwei tollen Mannschaftssiegen beendete unser U12-Team heute die Saison der Kreisliga in Bochum-Wattenscheid.

 

Dabei hatte niemand daran geglaubt, dass unsere Judoka den Tabellen-Zweiten Kentai Bochum schlagen würden. Dies taten sie aber nach vielen spannenden Kämpfen mit 7:6.

Gegen den Ausrichter Judoka Wattenscheid waren unsere Kinder mit 10:5 siegreich.

 

Den Kämpfern der Judoka Wattenscheid standen wir am 4. Kampftag als erstes gegenüber. Da die Gastgeber viele Gewichtsklassen nicht besetzen konnten, gingen 6 Punkte direkt kampflos an uns. Wir besetzten diese Klassen mit Yannick Waschhof (-31kg), Hanna Koch (+44kg), Lejla Ceric (-30kg), Melina Kindl (-36kg), Kjell Lammert (-43kg), Elisabeth Welz (-27kg) und Jana Koch (-40kg). Den Kampf -40kg männlich konnten wir nicht besetzen. Kämpferisch startete Jenna Hida (-25kg). Leider konnte sie ihre Partie nicht gewinnen. Marcel Neels (-34kg) konnte dieses Mal auch nicht punkten. Einen Ippon-Sieg durch Haltegriff konnte Eren Dogmus (-28kg) für sich verbuchen. Er ging mit ganz viel Schwung in den Kampf, brachte seinen Gegner in die Bodenlage und demonstrierte, dass er beim Training gut geübt hat. Mit einer schulmäßigen Umdrehtechnik brachte er seinen Konkurrenten in die Rückenlage. Ebenfalls eine enorme Steigerung zeigte Till Pleger (-26kg). Er kämpfte mit sehr viel Ehrgeiz und lag nach Ablauf der Kampfzeit nur knapp mit einer Yuko-Wertung hinten. Tristan Böhnke (+43kg) legte seinen Gegner souverän mit einem Außensturz auf die Matte und erzielte Ippon. Mit einem starken Griffkampf setzte sich Alina Pegert (-33kg) durch und holte sich eine Wazari-Wertung mit einem Hüftwurf. Sie beendete ihren Kampf mit einem Haltegriff. Nik Ruthmann (-37kg) ging noch etwas zurückhaltend auf die Matte und geriet leider in einen Haltegriff.2014-03-31-1

Endstand 10:5

 

In der letzten Partie der Saison standen wir dem Tabellen-Zweiten Kentai Bochum gegenüber.

Unsere Judoka ließen sich aber nicht einschüchtern und gaben nochmal ihr Bestes, was ihnen einen 7:6-Sieg bescherte.

Jenna (-25kg) unterlag trotz guter Ansätze. Auch Eren bot seinem älteren und erfahrenerem Gegner lange Paroli und verlor nur sehr knapp. Nach dem kampflosen Punkt von Tasnim Hida (+44kg) mussten wir die 40kg-Klasse der Jungs wieder abgeben. Nun setzte Lejla (-30kg) aber alles auf Sieg und gewann schnell mit einem kraftvollen Hüftwurf. Marcel (-34kg) rang seinem Kokurrenten ein Unentschieden ab. Zum 3:3 konnte Melina (-36kg) ausgleichen, die Ippon mit einem Hüftwurf erkämpfte. Nach der hart umkämpften Partie von Yannick (-28kg) lagen wir wieder zurück. Aber nicht lange, denn Jana (-44kg) machte kurzen Prozess und siegte nach 3 Sekunden mit Hüftschwung - 4:4. In der Klasse -43kg zeigten Kjell und sein Gegenüber einen Ansatz nach dem anderen, aber keinem der beiden Athleten gelang der entscheidene Punkt, so dass sie sich unentschieden trennten. -27kg unterlag Elisabeth schnell, aber ihr Bruder Justus (-26kg) richtete es und glich mit einem Haltegriff wieder aus - 5:5. Drei Kämpfe standen nun noch aus und die Spannung wurde immer größer. Nach der Niederlage von Tristan (+43kg), konnte Alina (-33kg) ihren zweiten Tagessieg einfahren. Mit einem kleinen Einhängen holte sie sich eine Wazari-Wertung und verhaftete ihre Gegnerin anschließend souverän mit einem Haltegriff - 6:6. Der letzte Kampf sollte es entscheiden und zuerst sah es nicht gut für uns aus, denn Nik (-37kg) geriet schnell in Rückstand. Er kämpfte aber konzentriert weiter, konnte seinen Konkurrenten in die Bodenlage bringen und hielt ihn unter den lautstarken Anfeuerungsrufen seines Teams bis zum Ippon fest - 7:6.

 

2014-03-31-2Desweiteren absolvierten viele Kinder auch noch Freundschaftskämpfe, um ihre Kampferfahrungen zu erweitern und überzeugten dabei mit ganz viel Einsatz.

Justus erkämpfte sich einen Sieg mit einem Vorsprung von 2 Yuko-Wertungen. Nils Wesener zeigte in seinem ersten Wettkampfjahr auch schon ganz viel Kampfgeist, konnte aber leider noch nicht siegen. Franziska Will unterlag in ihrer Partie sehr knapp mit einem kleinen Rückstand und Tasnim konnte einen Sieg durch Hüftwurf für sich verbuchen. Ihre Schwester Jenna machte es ihr gleich und war ebenfalls mit einem O-Goshi erfolgreich. Mit einem kleinen Schulterwurf gewann Elisabeth ihre Partie. Besonders eilig hatte es Lejla, die grade mal 3 Sekunden für ihren Ippon-Sieg durch Hüftwurf benötigte. Mit dem beliebtesten Wurf des Tages punktete auch Till in seinem Kampf. Erneut überzeugen konnte Eren, der beim Stand von 1 Yuko gegen 2 Yuko nur ganz knapp das Nachsehen hatte.

 

Mit dem 2. Platz beim Staffellauf erreichte unser Team den Tagessieg mit 46 Punkten.

 

Damit beenden wir die Kreisliga U12 2014 mit einem sehr guten 6. Platz (pdf button Tabelle)!

 

Fotos sind in der Gallery!

 
 
   

Ippon Girls-Lehrgang mit Szaundra Diedrich

08.12.2018 - 9:30 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   

   
   
   
Copyright © 2018 Judoka Rauxel e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Judoka Rauxel e.V.