Jannik-Wegner-Gedächtnisturnier  

11.03.2023 - 10:00 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   

   
   
   

2022 11 06 Bezirksliga in Lünen Judoka Rauxel 000Mit zwei souveränen Mannschaftssiegen gegen den DSC Wanne-Eickel II mit 10:0 und gegen den Ausrichter Lüner SV mit 8:2 konnten die Männer der Judoka Rauxel heute auftrumpfen.

Gegen das Team des DSC Wanne-Eickel stellte Youngster Alexander Richter (+90kg) mit seinem Punkt durch Haltegriff alle Zeichen auf Sieg. Nachdem Jan Tempel (-73kg) mit Waza-ari für Uchi-mata vorne lag und anschließend seinen Konkurrenten mit einem Würger zur Aufgabe zwang, konnte Sören Reschke (-90kg) mit einem starken Kampf und Ippon für Ko-soto-gake die Führung ausbauen. Sein Bruder Mathis Reschke (-81kg) ließ ebenfalls nichts anbrennen und gewann souverän mit Ippon für Tani-otoshi. Bjarne Tempel (-66kg) beendete die erste Runde mit Ippon für Uchi-mata mit 5:0.
Im Rückkampf griff Anselm Spiekermann im Schwergewicht +90kg ins Wettkampfgeschehen ein und punktete nach nur 10 Sekunden mit Ippon für Soto-maki-komi. In der Klasse -73kg erzielte Jan zwei Waza-ari-Wertungen für Uchi-mata und eine sehenswerte Abtauchtechnik. Sören nutzte in seiner Partie -90kg geschickt die Bewegung seines Gegners für sich aus und legte ihn mit einem Gegendreher auf den Rücken. Lars Kallähn merkte man in der Klasse -81kg den Trainingsrückstand nicht an. Er überzeugte mit einem deutlichen Sieg durch einen Tani-otoshi-Konter. Den 10. Punkt erkämpfte dann noch Bjarne mit Ippon für O-soto-gari.

Mit viel Motivation traten unsere Männer nun dem Lüner SV entgegen.
Hier holte Anselm (+90kg) mit einem Gegendreher den ersten Punkt. Nach dem Ipponsieg von Jan (-73kg) durch Harai-goshi erarbeitete sich Mathis, der in der höheren Klasse -90kg auf die Matte ging, durch starken Bodenkampf eine Hebeltechnik und siegte. Lars (-81kg) konterte seinen Gegner erneut schnell aus und erhöhte zum 4:0. Nach längerer Verletzungspause musste Bjarne (-66kg) nun Kondition beweisen. Erst in der Verlängerung (Golden Score) gelang ihm die entscheidene Waza-ari-Wertung für eine Kontertechnik und  so hieß es in der Halbzeit 5:0 für Judoka Rauxel. 
In der zweiten Runde sollte Alexander (+90kg) weiter Wettkampferfahrung sammeln, unterlag dann leider trotz großem Kämpferherz. Mit Ippon für Ko-uchi-maki-komi machte Jan (-73kg) mit dem 6. Punkt den vorzeitigen Mannschaftssieg perfekt. Nach der hart umkämpften Niederlage von Mathis (-90kg) erzielte Lars (-81kg) Waza-ari für seine Spezialtechnik Tani-otoshi und erhöhte mit Haltegriff zum Ippon. Den letzten Punkt zum 8:2 Endergebins steuerte Bjarne (-66kg) mit zwei Waza-ari-Wertungen für Uchi-mata und Tai-otoshi bei.

Mehr als zufrieden zeigten sich die Mannschafts-Coaches Marco Tempel und Heinz-Jürgen Koch mit der Leistung ihrer Schützlinge und freuten sich über den derzeitigen 2. Platz in der Tabelle der Bezirksliga Arnsberg.
Vom Mattenrand aus unterstützten Jean-Marc Zupevc, Soheyl Nazari und Stephan Stiller ihr Team.

Beim 4. und letzten Kampftag am 26.11. auf heimischer Matte treffen die Rauxeler Männer auf das Team des BSC Bochum-Linden.


Bilder sind online.

Tabelle / Ergebnis

   

Jannik-Wegner-Gedächtnisturnier

11.03.2023 - 10:00 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   

   
   
   
Copyright © 2023 Judoka Rauxel e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Judoka Rauxel e.V.